27.04.2019

Zukunft braucht Dialog: Zehdenicker Bündnisgrüne veranstalten kommunalpolitischen Stadtspaziergang

Mehr Angebote für Kinder und Jugendliche im Zentrum der Stadt, einen um regionale Produkte erweiterten Markt, der auch am Sonnabend stattfindet, eine Perspektive für das Gebäude der derzeitigen Havelland-Grundschule als Bildungsstandort, eine stärkere und konkretere Einbindung der Bürger*innen in kommunalpolitische Entscheidungen oder die Möglichkeiten das Schulessen mit regionalen und ökologischen Lebensmitteln zuzubereiten: Themen grüner Kommunalpolitik waren Gegenstand der Diskussionen im Rahmen des kommunalpolitischen Stadtspaziergangs am 27. April 2019 in Zehdenick.

Über vier Stationen, von der Stadtverwaltung bis zum Marktplatz, entspann sich so unter den Teilnehmer*innen ein reges Gespräch. Reiner Merker und Andreas Rose, Kandidaten für die SVV Zehdenick, stellten das bündnisgrüne Wahlprogramm für Zehdenick vor und verknüpften dieses vor Ort mit konkreten Umsetzungsideen.

Dabei wurde immer wieder deutlich, Grundlage einer zukunftsfähigen Politik für Zehdenick ist eine breite Debatte über die Entwicklung unserer Stadt: Wie wollen wir leben? Wie wünschen wir uns unsere Stadt in 10 / 15 oder 20 Jahren? Und dabei kann es nicht um ein weiteres externes Gutachten gehen, sondern die Expert*innen für diese Fragen sind unter den Zehdenicker*innen selbst zu finden.

Unsere Zukunft wollen wir selbst gestalten!

Keine Kommentare
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen
URL:http://www.gruene-ohv.de/zehdenick/single/article/zukunft_braucht_dialog_zehdenicker_buendnisgruene_veranstalten_kommunalpolitischen_stadtspaziergang/